Supervision, Systemische Aufstellung, Therapie und Mediation
/


Köln

 

Systemische Supervision

Durch die Supervision werden innere Konflikte, strukturelle Probleme oder Schwierigkeiten mit der eigenen Person oder einer fremden Rolle bearbeitet. Sie hat zum Ziel, zwischenmenschliche Beziehungen und Störungen im beruflichen Kontext zu klären und wieder zu optimieren. Die Supervision dient der Qualitätssicherung und der Sicherung eines gesunden Zustandes. Durch ihre Psychohygiene schafft sie wieder einen natürlichen Abstand zu belastenden Ereignissen oder zum Arbeitsalltag.

Die systemische Supervision ist interdisziplinär und hilft somit Kollegen mit unterschiedlicher Fachkompetenz im Rahmen des Teambuildings eine konstruktive und produktive Zusammenarbeit zu ermöglichen. Sie nutzt die Ansätze, Denkweisen und viele Methoden aus systemischer Sichtweise, verbessert Ihren workflow und hilft Ihrem Team neue Wege zu gehen.    

Mein persönlicher Schwerpunkt liegt in der Fokussierung der Problemlösung mit verschiedenen kreativen Methoden und Ideen während einer Sitzung
anhand eines roten Fadens. Insbesondere ist die affektive Rahmung in Teams
oder in der Einzelsupervision bei Verwicklungen für mich von Bedeutung.

Erleichtern Sie sich die Zusammenarbeit und finden Sie durch neue Prozesse wieder zur Teamarbeit. Die systemische Supervision biete ich hauptsächlich im medizinischen, sozialen, pädagogischen Bereich an, z. B. für Sozialarbeiter, Erzieherinnen und andere pädagogische Fachkräfte, Ärzte, Pflegepersonal, Lehrer) und zunehmend auch in der Wirtschaft für Führungskräfte.

  • Die Einzelsupervision dauert 1,5 Stunden.
  • Die Teamsupervision ist auf 2 Stunden ausgerichtet.

Für Termine außerhalb von Köln berechne ich 0,30€/km Fahrtkosten. Für Aufträge, die weiter entfernt sind als 80 km behalte ich mir vor die Anfahrtszeit in Rechnung zu stellen. Ebenso trägt der Auftraggeber die Kosten für den Raum, Arbeitsmaterialien (z. B. Flipchart) und ggf. die Übernachtung.


Unterschied Supervision und Coaching


Supervision und Coaching dienen beide der Persönlichkeitsentwicklung für Personen
        

  • im beruflichen Wandel
  • mit Führungsaufgaben
  • in Heilberufen und Lehre
  • in beratender Tätigkeit
  • in privaten Veränderungssituationen
  • in Lebenskrisen
  • in einem Dilemma oder Verstrickung

 Ursprung der Supervision       

Der Ursprung und die Entstehung der Supervision liegt in der frühen Entwicklung, Anfang des 18. Jahrhunderts, der Sozialarbeit.
So wurden durch dieses Format die ersten englischen und amerikanischen "Ehrenamtlichen" (Volunteers) begleitet und gestützt
in ihren Wohlfahrtsaufgaben.
Auch etablierten Ärzte und Personal in der Psychoanalytiker-Ausbildung dieses Format als Kontrollinstanz und
zur beruflichen Selbsterfahrung.